Intim-Waschlotionen: Worauf du achten solltest!

Wer mag, kann seiner Intimregion eine besondere Pflege gönnen
Wer mag, kann seiner Intimregion eine besondere Pflege gönnen

Dein Gesicht bekommt jeden Tag eine Extra-Pflege mit Waschgel, Creme und Co.? Warum dann nicht auch im Intimbereich darauf achten, dass man spezielle Produkte verwendet? Die Auswahl ist schließlich riesig und die Intimzone besonders empfindlich. Daher nutzen immer mehr Girls spezielle Intim-Waschlotionen. Es gibt aber auch Gels, Deos und Tücher. Doch braucht man das alles wirklich? Wie du das richtige Produkt findest und worauf du beim Kauf achten solltest? Hier kommen fünf Tipps.

Weniger ist mehr!
Generell gilt in dem sensiblen Intim-Bereich: Je weniger Chemie, Duft und Seife du verwendest, umso besser. Denn das Milieu rund um deine Scheide ist sensibel, die Haut dort ist besonders dünn und zart und reagiert auf zu viel Unnatürliches schnell gereizt.

pH-Check
So können Waschlotionen, die zum Beispiel zu viel Parfüm- und Konservierungsstoffe enthalten, die sogenannte Vaginalflora, das Gleichgewicht der Haut, verändern. Achte daher auf Produkte, die zum Beispiel von Bio- bzw. Naturherstellern sind oder möglichst wenig Inhaltsstoffe insbesondere Duftstoffe enthalten. Dazu sind natürliche Stoffe, die drinstecken, wie zum Beispiel Milchsäure besser als chemische. Der pH-Wert in deiner Intimzone ist nämlich saurer als an anderen Körperstellen. Wenn du also Intimpflegeprodukte wählst, die im PH-Wert dem eigentlichen Milieu der Scheide ähneln, schützt du den Säureschutzmantel deiner Haut im Intimbereich.

 


Teuer nicht immer besser
Möchtest du dich informieren, welches Produkt zu dir passt, lass dich von Profis in der Apotheke oder Drogerie beraten. Das ist ihr Job und dir muss das nicht peinlich sein, bei so einem Thema um Rat zu bitten. Doch Vorsicht: Nicht das teuerste Produkt ist immer das Beste. Bei einem Vergleich von Intimpflegeprodukten durch das Magazin "Öko-Test" schnitten auch günstigere Produkte aus der Drogerie mit "gut" ab. Frage lieber nach den Kriterien oben: Ist der pH-Wert im sauren Bereich? Sind wenige bis gar keine Konservierungs- und Parfümstoffe enthalten? Stecken Milchsäure oder weitere natürliche Inhaltstoffe drin. Wichtiger als der Preis ist schließlich was genau du an deine Haut lässt!

Welches Produkt ist das richtige?
Wenn du vor dem Drogerie-Regal stehst, gilt: Lass dich nicht hinreißen, alles zu kaufen, auch wenn die Auswahl noch so groß ist. Ein Produkt langt völlig. Waschlotionen oder -gels verwendest du am besten mehrmals wöchentlich. Tücher können praktisch für unterwegs sein, wenn du beispielsweise woanders übernachtest. Intim-Deo hingegen ist nicht wirklich notwendig, ein eigener Duft im Intimbereich ist schließlich völlig normal und Parfümstoffe untenrum oft eher störend. Und: Nie normales Deo für die Achseln an den Schamlippen verwenden.

Testen und Wasser marsch!
Wenn du dich für ein Produkt entschieden hast, teste es erstmal für eine Weile. Wenn keine Rötungen, kein Jucken oder Trockenheitsgefühl entstehen, scheint es dein Körper zu vertragen. Wechsle dann auch nicht dauernd zu neuen Produkten, das reizt nur unnötig. Und vor allem: Nicht übertreiben. Du musst nicht jeden Tag Intim-Seife benutzen, Wasser allein reicht meist völlig. So pflegst du deine Intimzone ohne sie zu überfordern.

Einhorn Tasse
UVP: EUR 12,99
Preis: EUR 8,99
Sie sparen: 4,00 EUR (31%)
Lama Einhorn Hoodie
 
Preis: EUR 20,99
Turnbeutel
 
Preis: EUR 14,95 Prime-Versand